Kategorien
Tagesimpuls

Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. (Joh 14,26)

05 Woche der Osterzeit Montag

EVANGELIUM Joh 14, 21-26

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:

21Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt; wer mich aber liebt, wird von meinem Vater geliebt werden und auch ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren.

22Judas – nicht der Judas Iskariot – fragte ihn: Herr, warum willst du dich nur uns offenbaren und nicht der Welt?

23Jesus antwortete ihm: Wenn jemand mich liebt, wird er an meinem Wort festhalten; mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen.

24Wer mich nicht liebt, hält an meinen Worten nicht fest. Und das Wort, das ihr hört, stammt nicht von mir, sondern vom Vater, der mich gesandt hat.

25Das habe ich zu euch gesagt, während ich noch bei euch bin.

26Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.

Tagesimpuls:

Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. (Joh 14,26)

Nun gehen wir schon langsam auf Pfingsten zu, und der Heilige Geist wird erwähnt in den biblischen Lesungen. Darüber freue ich mich, denn meiner Erfahrung nach ist der Heilige Geist ein ziemlich unbekanntes Kapitel in der Katholischen Kirche, und ich erkläre mir daraus, dass es so wenig Glaubenserfahrungen gibt bei uns. Wenn wir Katholiken fragen, ob sie schon einmal Gott erfahren haben, oder ob sie deutlich die Hilfe Gottes erfahren haben, dann wissen viele nichts zu antworten. Der Heilige Geist bringt den Glauben in unser tägliches Leben, durch ihn wird unser Glaube lebendig. Wenn er wirkt, dann ist Jesus für uns eine lebendige Person, dann wissen wir sofort von Glaubenserfahrungen zu berichten, und das nicht nur vielleicht an ein oder zwei Punkten meines Lebens, sondern man könnte von jeder Woche oder von jedem Tag Glaubenserfahrungen berichten, wo Gott in meinem Leben gewirkt hat. Das geht aber nur, wenn der Heilige Geist sehr lebendig in unserem Leben wirkt. Daher müssen wir eine große Verehrung des Heiligen Geistes haben.

Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.

Der Heilige Geist lehrt uns alles. Natürlich gibt es die Lehre der Kirche, die fest steht. Aber viele stoßen sich daran. Ich stelle es mir so vor, wie wenn jemand durch einen dunklen Raum gehen muss, und er stößt sich an den Möbeln. Das tut weh, und vielleicht ärgert er sich, dass die Möbel da im Weg herumstehen. Wenn nun jemand das Licht anmacht, dann sieht er, wie wunderschön dieser Raum ist, vielleicht ist er dekoriert für ein wunderschönes Fest. Er sieht, wie jedes Möbelstück ideal passt an seinem Ort, wie alles in Harmonie vollendet ist. So ist es mit der Lehre der Kirche. Ohne den Heiligen Geist ist der Raum dunkel und man stößt sich daran. Mit dem Heiligen Geist ist der Raum hell erleuchtet, und man versteht alles, alles macht Sinn und ist sehr schön.

Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.

Der Heilige Geist erinnert uns auch an alles. Daher müssen wir den Heiligen Geist oft anrufen. Wie oft geht uns das Wort Gottes verloren, wie die Saat auf dem Weg. Es gibt Zeiten, in denen es dunkel ist, in denen niemand mehr wirken kann, wo man einfach nur durchhalten muss. Dann ist es gut, wenn der Heilige Geist uns erinnert, wenn wir wissen, wir sind nicht allein. Manchmal kann dieses Erinnern sogar schmerzhaft sein, dass uns etwas zustößt, aber nur auf diese Weise konnten wir vor etwas Schlimmerem bewahrt werden. So, oder auf vielfältige Weise kann der Heilige Geist wirken. Er erinnert uns an Jesus, an seine Worte, und wir verstehen die Situationen in unserem Leben, wir verstehen, was Jesus uns mit dem, was uns zugestoßen ist, sagen will.

Gebet:

Jesus, ich danke dir, dass du uns den Heiligen Geist gesendet hast. Ich danke dir, dass er uns alles lehrt. Ich danke dir, dass ich mich durch sein Wirken sehr mit der Lehre der Kirche identifizieren kann. Ich danke dir, dass der Heilige Geist mich in meinem Leben an alles erinnert, dass er mir erklärt, wie du durch die verschiedenen Situationen zu mir gesprochen hast.

Pastor Roland Bohnen

www.tagesimpuls.org


Entdecke mehr von Tagesimpuls

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.