Kategorien
Tagesimpuls

Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters. (Mt 18,10)

Schutzengel

EVANGELIUM Mt 18, 1-5.10

1In jener Stunde kamen die Jünger zu Jesus und fragten: Wer ist im Himmelreich der Größte?

2Da rief er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte

3und sagte: Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen.

4Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Größte.

5Und wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.

10Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.

Tagesimpuls:

Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters. (Mt 18,10)

Jesus sagt uns etwas sehr Wertvolles über das Wesen der Engel. Sie schauen stets das Angesicht des Vaters, sie sind in der ständigen Anschauung Gottes. Das scheint ihr Wesen zu sein. Es ist wunderbar, dass Gott Wesen geschaffen hat, die ihn stets schauen, die diese Anschauung nicht verlieren können. Wir Menschen müssen uns zu dieser Anschauung aufschwingen, und sie bleibt in diesem Leben sehr vollkommen. Meist sind wir zerstreut und oberflächlich, meist erleben wir die Anschauung Gottes allenfalls bruchstückhaft, wie in einem Spiegel, wie Paulus es in 1 Kor 13 ausdrückt.

Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.

Von den Engeln wissen wir aus dem Hebräerbrief (1,13), dass sie dienstbare Geister sind, ausgesandt zum Dienst derer, die das Heil erben sollen. Sie sind also nicht nur in der Anschauung Gottes, sondern sie sind auch zum Dienst an den Menschen bestellt. Sie sollen uns also dienen, und dies alles ist auf das Erlangen des ewigen Heils bezogen. Sie helfen uns aber auch in zeitlichen Nöten. Schon der Name Schutzengel besagt ja, dass sie uns schützen. Im Grunde wirken sie an der Mission Jesu mit, der uns im zeitlichen Leben hilft, z.B. durch die Heilung von Krankheiten, aber uns vor allem das ewige Leben schenkt.

Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.

Die Engel wollen uns dienen, wir dürfen uns mit ihnen verbinden, so wie wir es auch mit den Heiligen, den Geistern der schon vollendeten Gerechten machen dürfen (Heb 12,22f). Mit ihnen und Tausenden von Engeln beten wir Gott an. Und wie Gott uns helfen will in all unseren Nöten, so stehen auch die Engel und die Heiligen uns bei. Sie helfen uns, in die Anschauung Gottes hineinzufinden, unsere Zerstreutheit abzulegen und in der Anbetung gesammelt zu sein. Ehren wir die Anwesenheit der Engel, die bei uns sind und zugleich die Anschauung Gottes nie verlieren!

Gebet:

Jesus, ich danke dir für die Engel. Ich danke dir, dass du so klar über sie gesprochen hast, dass es darüber keinen Zweifel mehr geben kann. Ich danke dir auch für das klare Zeugnis über sie im Hebräerbrief und an den vielen anderen Bibelstellen. Ich danke dir, dass wir heute an ihre Gegenwart und an ihre Macht erinnert werden. Ich will mit den Engeln leben. Danke, dass sie mir so oft helfen, mich in der Anbetung auf Gott zu konzentrieren.

Pastor Roland Bohnen

www.tagesimpuls.org


Entdecke mehr von Tagesimpuls

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.