Kategorien
Tagesimpuls

Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt. (Lk 1,41)

21 Dezember

EVANGELIUM Lk 1, 39-45

39Nach einigen Tagen machte sich Maria auf den Weg und eilte in eine Stadt im Bergland von Judäa.

40Sie ging in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet.

41Als Elisabet den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib. Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt

42und rief mit lauter Stimme: Gesegnet bist du mehr als alle anderen Frauen, und gesegnet ist die Frucht deines Leibes.

43Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?

44In dem Augenblick, als ich deinen Gruß hörte, hüpfte das Kind vor Freude in meinem Leib.

45Selig ist die, die geglaubt hat, dass sich erfüllt, was der Herr ihr sagen ließ.

Tagesimpuls:

Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt. (Lk 1,41)

Wir können sagen, dass wir alle bei unserer Taufe mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden. Aber es gibt darüber hinaus auch aktuelle Erfüllungen mit dem Heiligen Geist. Ebenso kann man den Heiligen Geist unterdrücken oder sogar auslöschen. Davor warnt der Heilige Paulus (1 Thes 5,19; Eph 4,30). Weil das so ist, rufen wir ja auch den Heiligen Geist an. Es sagte mal ein Priester, wir bräuchten nicht immer singen „komm, Heiliger Geist!“, denn der Heilige Geist wäre ja schon längst da. Aber damit verkennt er die Tatsache, dass der Heilige Geist in sehr unterschiedlichen Intensitäten da sein kann. Bei Elisabeth jedenfalls gab es eine neue und starke Erfüllung mit dem Heiligen Geist.

Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt.

Der Heilige Geist kommt zu uns, wenn wir Gott um ihn bitten, so sagt es Jesus in Lukas 11,13. Ganz sicher wird der Heilige Geist auch dann zu uns kommen, wenn wir ihn selbst anrufen. Bei Elisabeth ist der Heilige Geist gekommen allein, weil ihr Maria begegnet war. Das ist natürlich ein ganz großartiger Weg. Wenn Menschen Maria begegnen, werden sie vom Heiligen Geist erfüllt. Ist das bei mir auch so? Oder verbreite ich Hektik, Unfrieden, Stress? Ich will nicht sagen, dass der Heilige Geist nur dann auf mir ruhen würde, wenn ich langsam bin. Maria ist ein gutes Gegenbeispiel, denn sie eilte über das Bergland. Ich glaube, es geht um einen inneren Frieden, um eine innere Ruhe, nicht unbedingt um Langsamkeit. Wohl aber würde ich sagen, dass dieses innere Getrieben-Sein, was ich sehr gut von mir kenne, nicht vom Heiligen Geist kommt.

Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt.

Versuchen wir so zu leben, wie Maria! Oder noch besser: Weihen wir uns an Maria! Schenken wir uns Maria! Dann wird unser Leben ihr ähnlicher. Dann werden wir mehr von diesem inneren Frieden erfüllt. Und dann werden unsere Mitmenschen vom Heiligen Geist erfüllt, allein dadurch, dass wir ihnen begegnen. Wie viel mehr dann erst, wenn wir mit ihnen reden, wenn wir ihnen zuhören, wenn wir von Jesus Zeugnis geben.

Gebet:

Jesus, ich will so werden wir Maria. Oft habe ich es schon erlebt, dass Menschen vom Heiligen Geist erfüllt werden, während wir miteinander sprechen, oder einfach durch die Begegnung, weil ich die Menschen an Gott erinnere. Bitte schenke mir noch mehr von diesem Frieden, dass ich nie mehr den Geist der Hektik und der Lieblosigkeit ausstrahle, sondern dass dein Heiliger Geist durch mich wirkt.

Pastor Roland Bohnen

www.tagesimpuls.org


Entdecke mehr von Tagesimpuls

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.