Kategorien
Tagesimpuls

Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und dem Sauerteig des Herodes! (Mk 8,15)

06 Woche im Jahreskreis Dienstag

EVANGELIUM Mk 8, 14-21

In jener Zeit

14hatten die Jünger vergessen, bei der Abfahrt Brote mitzunehmen; nur ein einziges hatten sie dabei.

15Und Jesus warnte sie: Gebt acht, hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und dem Sauerteig des Herodes!

16Sie aber machten sich Gedanken, weil sie kein Brot bei sich hatten.

17Als er das merkte, sagte er zu ihnen: Was macht ihr euch darüber Gedanken, dass ihr kein Brot habt? Begreift und versteht ihr immer noch nicht? Ist denn euer Herz verstockt?

18Habt ihr denn keine Augen, um zu sehen, und keine Ohren, um zu hören? Erinnert ihr euch nicht:

19Als ich die fünf Brote für die Fünftausend brach, wie viele Körbe voll Brotstücke habt ihr da aufgesammelt? Sie antworteten ihm: Zwölf.

20Und als ich die sieben Brote für die Viertausend brach, wie viele Körbe voll habt ihr da aufgesammelt? Sie antworteten: Sieben.

21Da sagte er zu ihnen: Versteht ihr immer noch nicht?

Tagesimpuls:

Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und dem Sauerteig des Herodes! (Mk 8,15)

Was ist mit dem Sauerteig gemeint? An einer anderen Stelle nimmt Jesus den Sauerteig als ein Gleichnis für das Reich Gottes. Ein wenig Sauerteig genügt, um den ganzen Teig zu durchsäuern. Das heißt, dass man eine große Menge von Menschen beeinflussen kann. Wir Christen sollen Sauerteig in unserer Gesellschaft sein. Wir sollen die Menschen in unserer Gesellschaft prägen. Heute würde man sagen: „Wir sollen Influencer sein.“

Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und dem Sauerteig des Herodes!

Aber es gibt viele Influencer in der Gesellschaft, damals wie heute. Damals waren es die Pharisäer und Herodes. Bei Herodes gibt es ein ambivalentes Bild. Einerseits war er verhasst wegen seiner Brutalität, aber andererseits war er beim Volk auch wieder sehr beliebt, weil er manche sehr populäre Maßnahmen vollbracht hatte. Er war eben ein Blender, ein Politiker, der wusste, was man machen muss, um die Unterstützung der Menschen zu bekommen. Heute ist es nicht anders. Es gibt in der Welt autoritäre Machthaber, die aber auch die Propagandamaschinerie steuern und durchaus im Volk beliebt sein können. Aber davor sollen wir uns hüten.

Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und dem Sauerteig des Herodes!

Heute würden wir vielleicht sagen: Hütet euch vor dem Zeitgeist, der ebenso von Interessengruppen beeinflusst (wenn nicht sogar gesteuert) wird, wie wir Christen die Gesellschaft positiv beeinflussen sollen. Welche Themen Jesus damals meinte, kann ich gar nicht genau sagen. Vor welchen Themen wir uns heute hüten müssen, das erkennen wir. Aber ein Thema, was damals wie heute das Wichtigste ist, können wir sicher nennen: Es geht immer wieder um das Annehmen oder Ablehnen von Jesus als unseren Herrn und Messias. Sicher waren die Pharisäer mehrheitlich auf der ablehnenden Seite. Und davor sollten sich die Menschen hüten. Sie sollten sich nicht beeinflussen lassen zum Unglauben an Jesus.

Gebet:

Jesus, unsere Welt ist hart umkämpft. Die geistige „Lufthoheit“ scheinen in vielen Bereichen die Gegner des christlichen Glaubens errungen zu haben. Das Klima ist in vielem nicht mehr christlich geprägt. Aber du hast gesagt, dass nicht nur Herodes ein Sauerteig ist, nicht nur die Pharisäer, sondern auch wir. Hilf uns , der gute Sauerteig zu sein, der die „Lufthoheit“ erringt, der unser gesellschaftliches und kirchliches Klima positiv in deinem Sinne prägt.

Pastor Roland Bohnen

www.tagesimpuls.org


Entdecke mehr von Tagesimpuls

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.