Kategorien
Tagesimpuls

Bleibt in meiner Liebe! (Joh 15,9)

06 Sonntag der Osterzeit

Evangelium Joh 15, 9–17

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:
9Wie mich der Vater geliebt hat,
so habe auch ich euch geliebt.
Bleibt in meiner Liebe!
10Wenn ihr meine Gebote haltet,
werdet ihr in meiner Liebe bleiben,
so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe
und in seiner Liebe bleibe.
11Dies habe ich euch gesagt,
damit meine Freude in euch ist
und damit eure Freude vollkommen wird.
12Das ist mein Gebot,
dass ihr einander liebt,
so wie ich euch geliebt habe.
13Es gibt keine größere Liebe,
als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt.
14Ihr seid meine Freunde,
wenn ihr tut, was ich euch auftrage.
15Ich nenne euch nicht mehr Knechte;
denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut.
Vielmehr habe ich euch Freunde genannt;
denn ich habe euch alles mitgeteilt,
was ich von meinem Vater gehört habe.
16Nicht ihr habt mich erwählt,
sondern ich habe euch erwählt
und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt
und dass eure Frucht bleibt.
Dann wird euch der Vater alles geben,
um was ihr ihn in meinem Namen bittet.
17Dies trage ich euch auf,
dass ihr einander liebt.

Tagesimpuls:

Bleibt in meiner Liebe! (Joh 15,9)

Die Eucharistiefeier ist Zeichen der Liebe Jesu zu uns. Hier erinnern wir uns daran, dass er sein Leben für uns hingegeben hat, die größte Liebe, die ein Mensch für einen anderen haben kann. Diese Hingabe ist nicht nur Erinnerung, sondern sie ist in die Ewigkeit Gottes eingegangen, und so ist diese Liebe, diese Hingabe, in jeder Eucharistiefeier aktuell, sie ist gegenwärtig. Jesu Herz blutet auch heute für uns. Das ist nicht abgeschlossen.

Bleibt in meiner Liebe!

In seiner Liebe bleiben wir, indem wir regelmäßig die Messe mitfeiern. Dann bleiben wir in ihm und er bleibt in uns. Wir dürfen ihn in uns aufnehmen in der Kommunion. Aber wir sollen auch nach der Eucharistiefeier in seiner Liebe bleiben, d.h. mit ihm verbunden bleiben, aber auch in der Liebe zueinander bleiben. Wenn ich z.B. direkt nach der Messe wieder streite, dann bleibe ich nicht in seiner Liebe. Unsere eigene Lebenshingabe können wir nur gegenüber unseren Mitmenschen praktizieren. Wir können für sie unser Leben hingeben, indem wir uns für sie zum Geschenk machen.

Bleibt in meiner Liebe!

Ich möchte aber noch einmal betonen, dass Jesus sagt, wir sollen in seiner Liebe bleiben. Wenn jemand z.B. sagt, „wir frühstücken immer so schön mit unserer Familie am Sonntag, dann können wir nicht zur Kirche gehen“, dann ist das zwar sehr schön, aber er hat nicht verstanden, dass wir in der Liebe Jesu bleiben sollen. Wenn wir nur die Liebe in der Familie sehen, dann wird uns immer mehr etwas fehlen in unserem Leben. Daher sagte Jesus einmal: „Wer wenig hat, dem wird das auch noch genommen werden.“ (Mt 13,12) Wer meint, er bräuchte nur die menschliche Liebe und auf die göttliche Liebe verzichtet, dem wird auf die Dauer die menschliche Liebe auch genommen. Nur wenn wir in seiner Liebe bleiben, finden wir das Leben in Fülle!

Gebet:

Jesus, ich will heute in deiner Liebe bleiben. Ich will es dadurch versuchen, indem ich mir dein Wort oft vorsage. Ich will es selbstverständlich dadurch tun, indem ich an der Eucharistiefeier teilnehmen werde. Ich will es dadurch tun, indem ich deine Gebote erfülle und auch in der menschlichen Liebe bleibe. Bitte hilf mir dabei!

Pastor Roland Bohnen

www.tagesimpuls.org


Entdecke mehr von Tagesimpuls

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.