Kategorien
Tagesimpuls

Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! (Joh 20,22)

Pfingsten

Evangelium Joh 20, 19–23

19 Am Abend des ersten Tages der Woche,
als die Jünger aus Furcht vor den Juden
bei verschlossenen Türen beisammen waren,
kam Jesus,
trat in ihre Mitte
und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch!
20 Nach diesen Worten
zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite.
Da freuten sich die Jünger, als sie den Herrn sahen.
21 Jesus sagte noch einmal zu ihnen: Friede sei mit euch!
Wie mich der Vater gesandt hat,
so sende ich euch.
22 Nachdem er das gesagt hatte,
hauchte er sie an
und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!
23 Denen ihr die Sünden erlasst,
denen sind sie erlassen;
denen ihr sie behaltet,
sind sie behalten.

Tagesimpuls:

Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!  (Joh 20,22)

Manche wundern sich, warum der Heilige Geist hier an Ostern gegeben wird, und dann wiederum am Pfingstfest. In Joh 3,34 finden wir eine Antwort: „Er gibt den Geist ohne Maß.“ Der Heilige Geist ist eine unendliche Fülle von Gottes Liebe, er ist eine der göttlichen Personen. Er schenkt sich immer, er will sich immer schenken, immer mehr immer tiefer. Er schenkt sich uns jeden Tag, so wie wir jeden Tag eine Beziehung zu allen anderen Personen pflegen. Wir bekommen den Heiligen Geist nicht nur in der Firmung oder an bestimmten Höhepunkten unseres Lebens. Wir haben eine ständige Beziehung zu ihm. Unsere Offenheit für ihn wird immer größer, und daher wird unsere Beziehung zu ihm immer besser. Wir können seine Liebe immer mehr in unser Leben aufnehmen.

Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!

Das Hauchen hat eine nicht zu unterschätzende Bedeutung. Psychologen haben den Wert von Atemübungen entdeckt. Es gibt auch ein schönes Lied: „Atme in uns, Heiliger Geist!“ Gott hatte ja auch schon zu Beginn der Schöpfung den Lebensatem in uns eingehaucht. Wir können auch annehmen, dass Gott den Lebensatem in jeden von uns einhaucht. Mit dem Atmen nehmen wir den Heiligen Geist in uns auf. Es ist interessant. Mit den Essen (ich denke an die Heilige Kommunion) nehmen wir Jesus in uns auf, mit dem Atmen den Heiligen Geist.

Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!

Paulus sieht, dass sich die bösen Geister auch „in den Lüften“ aufhalten (Eph 2,2). Wir sprechen von einer guten oder von einer schlechten Atmosphäre. Daher beginnt unser Vers mit den Worten: „Nachdem er das gesagt hatte…“ Der Heilige Geist betritt den Raum durch das Wort. In der Taufe wurden wir zu Königen. Wir haben Anteil an der königlichen Macht Jesu! Wir können ein Machtwort sprechen und so die Atmosphäre ändern. Wenn wir im Namen Jesu sprechen, dann kommt der gute Geist, der Heilige Geist in die Luft und vertreibt den bösen. Dann können auch die anderen den Heiligen Geist empfangen, und die Atmosphäre wird gewandelt. 

Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!

Wir können heute auf unseren Atem achten, den Heiligen Geist einatmen, und durch unsere Worte den Heiligen Geist weitergeben und eine gute Atmosphäre um uns herum schaffen. Ich denke manchmal beim Atmen: Das Gute soll in mich hineinkommen (einatmen),  das Böse soll herausgehen (ausatmen). 

Gebet: 

Jesus, ich danke dir für das Pfingstfest. Ich danke dir für den Heiligen Geist, den du uns schenkst. Ich danke dir, Heiliger Geist, dass du der Atem Gottes bist, dass du dich uns immer tiefer schenkst, dass wir eine Beziehung zu dir haben dürfen. Ich will heute gute, von dir inspirierte Worte sprechen, damit du die Atmosphäre um mich herum prägen kannst. 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org 

Print Friendly, PDF & Email

Entdecke mehr von Tagesimpuls

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.