Kategorien
Tagesimpuls

Wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein. (Mk 10,43)

08 Woche im Jahreskreis Mittwoch

Aus dem Heiligen Evangelium nach Markus 10,32-45

In jener Zeit, auf dem Weg hinauf nach Jerusalem waren, ging Jesus voraus. Die Leute wunderten sich über ihn, die ihm nachfolgten aber hatten Angst. Da versammelte er die Zwölf wieder um sich und kündigte ihnen an, was ihm bevorstand.
Er sagte: Siehe, wir gehen nach Jerusalem hinauf; und der Menschensohn wird den Hohepriestern und den Schriftgelehrten ausgeliefert; sie werden ihn zum Tod verurteilen und den Heiden ausliefern;
sie werden ihn verspotten, anspucken, geißeln und töten. Und nach drei Tagen wird er auferstehen.
Da traten Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, zu ihm und sagten: Meister, wir möchten, dass du uns eine Bitte erfüllst.
Er antwortete: Was soll ich für euch tun?
Sie sagten zu ihm: Lass in deiner Herrlichkeit einen von uns rechts und den andern links neben dir sitzen!
Jesus erwiderte: Ihr wisst nicht, worum ihr bittet. Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke, oder die Taufe auf euch nehmen, mit der ich getauft werde?
Sie antworteten: Wir können es. Da sagte Jesus zu ihnen: Ihr werdet den Kelch trinken, den ich trinke, und die Taufe empfangen, mit der ich getauft werde.
Doch den Platz zu meiner Rechten und zu meiner Linken habe nicht ich zu vergeben; dort werden die sitzen, für die es bestimmt ist.
Als die zehn anderen Jünger das hörten, wurden sie sehr ärgerlich über Jakobus und Johannes.
Da rief Jesus sie zu sich und sagte: Ihr wisst, dass die, die als Herrscher gelten, ihre Völker unterdrücken und ihre Großen ihre Macht gegen sie gebrauchen.
Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein,
und wer bei euch der Erste sein will, soll der Sklave aller sein.
Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele.

Tagesimpuls:

Wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein. (Mk 10,43)

Gestern sagte Jesus, dass manche Erste später die Letzten sein werden und umgekehrt. Heute sagt er, dass die Großen, die Ersten, Diener sein sollen. Wenn einer ein Vorgesetzter über andere Menschen ist, dann soll er ein Diener aller sein, und ein Diener an der Gemeinschaft. Er soll jeden im Blick haben und dafür sorgen, dass jeder entsprechend seinen Begabungen und Charismen ein gutes Mitglied in der Gemeinschaft sein kann. Er muss die Bedingungen dafür schaffen, dass sich alle gut in das Gesamte einbringen können. Sollte jemand zu Unrecht dominieren und dadurch die Mitwirkung anderer einschränken, dann muss der den Unterdrückten zu ihrem Recht verhelfen und den Dominanten auf seine Grenzen hinweisen. Das ist ein sehr wichtiger Dienst in einer Gemeinschaft.

Wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein.

Wenn einer Leiter ist uns meint, jetzt habe er die Möglichkeit, den anderen seinen Willen aufzudrängen, dann ist er fehl am Platz. Im Gegenteil, ein Leiter sollte sich mit seinen Vorstellungen und Meinungen eher zurückhalten und dafür sorgen, dass die anderen zur Geltung kommen. Das Hauptanliegen des Leiters ist nicht die Durchsetzung seiner eigenen Vorstellungen, sondern dass alle aufblühen können in der Art, wie Gott sie geschaffen hat. Dann ist die Leitung ein echter Dienst.

Wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein.

Teil dieses Dienstes ist es aber auch, in die Zukunft zu schauen und dafür zu sorgen, dass die Mannschaft auf dem richtigen Kurs fährt. Er kann daher nicht nur populäre Maßnahmen fördern, damit alle sich wohlfühlen. Er muss auch die notwendigen Dinge anstoßen, die gemacht werden müssen, auch wenn sie unbequem für viele sind. So dient der Leiter nicht nur jedem Einzelnen, dass er seine Charismen einbringen kann, sondern auch dem Ganzen, damit das Ganze immer auf dem Weg Jesu bleibt. Eine Gemeinde muss bereit sein, immer wieder umzukehren und den Kurs zu korrigieren, genauso wie jeder Einzelne.

Gebet:

Jesus, ich danke dir, dass du klare Worte über die Leiter ausgesprochen hast, und du hast es uns vorgelebt. Es ging nie um dich, sondern immer nur um uns. Uns wolltest du retten durch dein Opfer am Kreuz. Uns willst du auf dem richtigen Weg führen. Dafür hast du dein Leben geopfert. Hilf uns, nach deinem Beispiel für die anderen zu leben und ihnen zu dienen.

Pastor Roland Bohnen

www.tagesimpuls.org

Print Friendly, PDF & Email

Entdecke mehr von Tagesimpuls

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Eine Antwort auf „Wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein. (Mk 10,43)“

Herr, ich bitte um die Gnade der Demut.
Hilf mir Du mein Schutzengel,  dass ich mein Tagewerk ganz im Willen und zur Ehre Gottes verrichte und in der Nächstenliebe, demütig bleibe. Amen 🙏

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.